Petition unterstützen!

Bitte mitmachen und weitersagen!

Folgender Text richtet sich an die Regierung von Rumänien:

Die rumänischen Karpaten beherbergen die größten Urwaldbestände Europas. Sie wachsen dort seit mehr als 6000 Jahren – weitgehend unberührt durch Menschen. Die rumänischen Paradieswälder sind ein Zufluchtsort für Artenvielfalt – sie bieten ein Zuhause für Europa’s größte Populationen an Bären, Luchsen und Wölfen. Und sie helfen das Weltklima zu schützen, weil sie riesige Mengen an Kohlenstoff in ihren Böden und Bäumen speichern.

Dieses herausragende Naturerbe ist aber akut bedroht: In den letzten Jahren wurden tausende Hektar Urwald abgeholzt. Europa erlebt hier einen der schlimmsten Verluste seines Naturerbes. Die Waldzerstörung wird angetrieben durch Gier, Korruption und kriminelle Netzwerke. Die Forststrassen haben bereits die letzten wilden Bestände erreicht. Auch in Nationalparks und den europäischen Natura 2000-Schutzgebieten ist die Waldzerstörung unübersehbar.

Es gibt sogar Versuche von Lobby-Gruppen, die Strafen für illegale Abholzungen massiv zu reduzieren und Urwaldzerstörung zu erleichtern.

Die Zeit läuft uns davon! Die Waldzerstörung schreitet voran, auch in diesem Moment.

Daher rufen wir – Menschen aus allen Ländern der Erde – die Rumänische Regierung auf, sofort zum Schutz der Urwälder aktiv zu werden. Im Detail braucht es folgende Massnahmen:

1. Ein sofortiges und umfassendes Abholzungs-Moratorium für alle potentiellen Urwaldbestände, die von Experten bzw. Umweltschutzverbänden dokumentiert und gemeldet werden – bis die Schutzwürdigkeit dieser Wälder durch unabhängige wissenschaftliche Analysen geklärt und der Schutzstatus geregelt ist.
2. Sofortiger strenger gesetzlicher Schutz aller identifizierten Urwälder, die sich im Staatsbesitz befinden.
3. Rascher und strenger gesetzlicher Schutz aller identifizierten Urwälder in Nationalparks, Natura 2000 – Gebieten and Naturparks.
4. Anhebung der Strafen für illegale Abholzungen. Kein Pardon für Waldverbrechen!
5. Verschärfung der bestehenden Gesetze zum Waldschutz, um jede Art Schlupflöcher und Schummeleien wie “Pflege-Einschläge” in geschützten Urwäldern zu verhindern.
6. Ausreichende und transparent vergebene finanzielle Mittel zur Entschädigung privater Besitzer von geschützten Waldgebieten bzw. von Wäldern, die als Reservate vorgesehen sind.
7. Die Nationalparks in Rumänien müssen den internationalen Standards entsprechen und sie dürfen nicht weiter kommerziell abgeholzt werden. Ihr Management muss unabhängig von Ausbeutungsinteressen ausgerichtet werden.

Rettet die Paradieswälder Rumäniens!

Die rumänischen Karpaten beherbergen die größten Urwaldbestände Europas. Sie wachsen dort seit mehr als 6000 Jahren - weitgehend unberührt durch Menschen. Die rumänischen Paradieswälder sind ein Zufluchtsort für Artenvielfalt - sie bieten ein Zuhause für Europa’s größte Populationen an Bären, Luchsen und Wölfen. Und sie helfen das Weltklima zu schützen, weil sie riesige Mengen an Kohlenstoff sicher in ihren Böden und Bäumen speichern.

Dieses herausragende Naturerbe ist aber akut bedroht: In den letzten Jahren wurden tausende Hektar Urwald abgeholzt. Europa erlebt hier einen der schlimmsten Verluste seines Naturerbes. Die Waldzerstörung wird angetrieben durch Gier, Korruption und kriminelle Netzwerke. Die Forststrassen haben bereits die letzten wilden Bestände erreicht. Auch in Nationalparks und den europäischen Natura 2000-Schutzgebieten ist die Waldzerstörung unübersehbar.

Es gibt sogar Versuche von Lobby-Gruppen, die Strafen für illegale Abholzungen massiv zu reduzieren und Urwaldzerstörung zu erleichtern.

Die Zeit läuft uns davon! Die Waldzerstörung schreitet voran, auch in diesem Moment.

Daher rufen wir - Menschen aus allen Ländern der Erde - die Rumänische Regierung auf, sofort zum Schutz der Urwälder aktiv zu werden. Im Detail braucht es folgende Massnahmen:

1. Ein sofortiges und umfassendes Abholzungs-Moratorium für alle potentiellen Urwaldbestände, die von Experten bzw. Umweltschutzverbänden dokumentiert und gemeldet werden - bis die Schutzwürdigkeit dieser Wälder durch unabhängige wissenschaftliche Analysen geklärt und der Schutzstatus geregelt ist.
2. Sofortiger strenger gesetzlicher Schutz aller identifizierten Urwälder, die sich im Staatsbesitz befinden.
3. Rascher und strenger gesetzlicher Schutz aller identifizierten Urwälder in Nationalparks, Natura 2000 - Gebieten and Naturparks.
4. Anhebung der Strafen für illegale Abholzungen. Kein Pardon für Waldverbrechen!
5. Verschärfung der bestehenden Gesetze zum Waldschutz, um jede Art Schlupflöcher und Schummeleien wie “Pflege-Einschläge” in geschützten Urwäldern zu verhindern.
6. Ausreichende und transparent vergebene finanzielle Mittel zur Entschädigung privater Besitzer von geschützten Waldgebieten bzw. von Wäldern, die als Reservate vorgesehen sind.
7. Die Nationalparks in Rumänien müssen den internationalen Standards entsprechen und sie dürfen nicht weiter kommerziell abgeholzt werden. Ihr Management muss unabhängig von Ausbeutungsinteressen ausgerichtet werden.

[signature]

Bitte mit deinen Freunden teilen! / Please share this with your friends:

   

Cosava Mica, Romania - October 2015: Endangered ancient forest in the southern Carpathians.
Die Urwälder Rumäniens brauchen Schutz!